AllgemeinTrendreport

Balayage 2020 – Die moderne Art Haare zu färben

Schönsein Blog im Interview mit Fabian Maier

Ein Interview mit dem Balayage-Experten Fabian Maier

Balayage hier, Balayage dort; überall hört man seit Jahren das Zauberwort Balayage! Aber was bedeutet es eigentlich heute und ist Balayage überhaupt noch Trend in 2020? Ich hab genauer nachgefragt! Und zwar bei dem Balayage-Experten Deutschlands Fabian Maier.

Anne: Fabian, wie bist du zum Balayage Experten geworden? Was hat dich dazu gebracht? Und warum gerade Balayage?

Fabian: Gute Frage. Wenn ich meine Karriere mal Revue passieren lassen ist es schon zum Schmunzeln. Denn hätte man mir vor 5 Jahren gesagt, dass ich jetzt mache was ich mache hätte ich laut gelacht.

Bereits zu Beginn meiner Ausbildung wusste ich das ich Coloration liebe und das es meine Leidenschaft ist.

Früher in der Ausbildung gab es ja noch gar nicht diese Techniken wie Glossings oder natürliche Colorationen. Ich hab mich mit den klassichen Colorationstechniken nie ganz wohl gefühlt. Dafür hatte ich schon immer einen Faible für natürliche Looks, obwohl gerade in der Zeit ja extremen Farben  und Undercuts Trend waren. Zum Beispiel der Oberkopf in Platinblond und der Nacken schwarz… oh je.

Nach meiner Ausbildung habe ich also meine Sachen gepackt, bin nach Frankfurt gezogen und habe dort bei Douglas im Salon gestartet.

Die Salons von Douglas haben sich schon recht früh in Zusammenarbeit mit Oliver Schmidt auf Farbbehandlungen spezialisiert.

Das war 2008 und wir haben damals schon die Balayage im Salon angeboten.

Keiner wusste zu der Zeit wirklich etwas damit anzufangen aber für mich war dieses Freihandzeichen genau das wonach ich immer gesucht habe. Ich hatte jetzt die volle Kontrolle gezielt Lichteffekte einzuzeichnen und so die Aufhellung kundenspezifisch zu personalisieren.

Und irgendwie wurde es zum Selbstläufer und die eine Kundin schickte die Nächste.

Dann ging es für mich wieder zurück nach Stuttgart und gleichzeitig wurde deutschlandweit endlich die Ära der Freihandtechniken eingeläutet.

Am Anfang ja eher noch mit Ombre…den ich heute als Durchbruch der Freihandtechniken bezeichne.

Über die Jahre konnte ich mein Technik-Know-How extrem erweitern und verschiedene Möglichkeiten kombinieren.

In dieser Zeit habe ich mein System entwickelt um mit minimalen Aufwand das maximale Ergebnis zu erzielen .

Kreativität mit System so zusagen. (lacht)

Mit der Kundin eine maßgeschneiderte Farbe entwickeln und dank der Farbtheorie die Ergebnisse vorauszusehen und genau zu planen wo der weg hin führt, das ist heute noch das Größte für mich.

Der Schritt in die Selbstständigkeit ging natürlich dann nur mit Balayage. Und da sich mein kleiner Vorritt auch in der Friseurbranche herumgesprochen hatte, kam es ganz klar dazu, dass ich dann auch den Schulungsbereich ausgebaut habe.

Ich glaube ich auch einer der Ersten die speziell solche Seminare angeboten haben. Und auch wenn ich beim ersten Mal gefühlt keine Ahnung hatte was ich da eigentlich treibe, hat es doch funktioniert und bis heute konnte ich die Balayageeducation stetig verbessern und ausbauen.

Mittlerweile gebe ich mit Addicted to Balayage Seminare in ganz Deutschland, Schweiz, Österreich, Spanien, Italien und Belgien.

Und jetzt gibt es den nächsten Schritt für mich; ich eröffne demnächst meinen eigenen Balayage-Salon.

Moderne Art Haare zu färben
Anne: Jetzt aber mal ehrlich; ist Balayage nicht langsam ausgelutscht? Was gibt es Neues ? Oder anders; was macht die Balayage 2020 aus?

Fabian: (lacht) 2016 hieß es ja schon das Balayage vorbei ist und es Zeit für einen neuen Trend ist, doch ich denke jeder kann Balayage für sich anders definieren.

Für die einen ist es eine reine Freihandtechnik, die anderen sagen Balayage wird definiert durch dunkle Ansätze und helle Spitzen.

Für mich ist Balayage mehr ein Überbegriff für die moderne Art Haare zu färben. Und das ist nicht out!

Ich merke das bei jeder Kundin im Salon. Der Wunsch ist ein persönliches und auf den Typ abgestimmtes Farbergebnis. Die eine wünscht sich die Highlights direkt am Ansatz in der Kontur, bei der Nächsten muss ich mit Folien arbeiten um die gewünschte Aufhellung zu erzielen und und und…

Für mich ist Balayage niemals aus dem Trend, denn es bedeutet einfach mehr.

Es steht für sich lösen von klassischen permanentem Färben, von klassischen sturen Strähnen und plakativen Farben. Und vor allem befreit es und von einer einzigen Behandlung in der mit einem Rutsch alles zu schaffen ist.

Ich gehe mit jeder Kundin einen individuellen Weg und stelle einen Behandlungsplan auf. Ich entscheide jedes Mal neu ob wir auffrischen, ein Upgrade der Helligkeit vornehmen oder etwas ganz Neues ausprobieren.

Balayage heißt für mich auch Flexibilität.

Jeder Besuch der Kundin gibt mir neue Möglichkeiten.

Die Techniken sind ständig wechselnd. Vor kurzem waren es die Babylights , jetzt wird es multidimensional.

Helle und dunkle Nuancen zeichnen sich wieder deutlich von einander ab.

2020 sind also Höhen und Tiefen, Licht und Schatten, eine greifbare Textur der Farbe Trend.

Highlights sind gutsichtbar ohne blockig zu wirken und liegen direkt neben dunkleren Passagen um die Dimensionen entstehen zu lassen.

Die Inspiration sind Haarfarben wie nach dem Urlaub, von der Sonne geküsst.

Balayage ist nicht mehr plastisch mit überall dunklen Ansätzen und hellen Spitzen am ganzen Kopf.

Aktuell ganz groß ist Faceframing , hierbei werden Helligkeiten um das Gesicht herum geschaffen während die Farbe zum Hinterkopf sanft dunkler wird. Das heißt, je weiter ich mich zum Hinterkopf arbeite umso mehr Distanz schaffe ich zwischen Ansatz und Highlights um genau diesen Effekt zu kreieren.

So überwiegt die dunklere Nuance und das Faceframing bekommt die verdiente Aufmerksamkeit.

Anne: In der aktuellen Situation ist es ja nicht möglich raus zu fahren und Schulungen zu geben. Was hast du dir dazu überlegt?

Fabian: Leider müssen wir ja gerade alle zu Hause bleiben. Aber das muss ja nicht Stillstand heißen. Auch wenn ich nach der Verkündung erstmal etwas down war, hab ich mir doch gleich Gedanken gemacht, wie man die Friseure da draußen jetzt besser unterstützen und pushen kann, so dass man viel stärker aus der Sachen wieder in den Salon kommt.

Ich habe schon ewig vor Online-Education anzubieten. Und wollte das natürlich erst machen wenn ich es hoch professionell ausführen kann. Die Situation erfordert aber besondere und schnellere Maßnahmen und so hab ich mir überlegt von zu Hause aus LIVE in meiner FacebookGruppe Addicted to Balayage zu gehen und dort einiges an Tipps ,Tricks  und Techniken im Balayagebereich mit den Friseuren zu teilen.

Ich finde Live auch eine schöne Möglichkeit um den direkten Austausch mit den Teilnehmern zu haben, dann ist es fast wie in einem normalen Workshop.

Das Feedback nach der Ankündigung war bereits überwältigend und es ist ein tolles Gefühl so vielen Friseuren helfen zu können, nicht nur mit Wissen und Techniken sondern auch mit Beschäftigung und gegen Langeweile.

 

 

Anne: Eine letzte Frage Fabian –> Wie wichtig ist Instagram als Friseur ? Allgemein und gerade in der jetzigen Zeit?

Fabian: Instagram ist für mich nicht nur einfach wichtig sondern unerlässlich! Mein ganzer Weg wurde durch die sozialen Medien (Schwerpunkt Instagram ) geprägt und ich wäre nicht da wo ich bin ohne Instagram.

Social Media hat natürlich mega geholfen die Nachfrage nach der Dienstleistung bei den Kunden und auch nach dem Seminaren zu steigern.

Und nehmen wir doch mal die aktuelle Situation. Durch Social Media können wir Kontakt zu unseren Kunden und Kollegen halten. Es ist mehr als nur ein paar Bildchen. Es ist Kundenbindung, Kundengewinnung und ein Ort an dem ich im Moment ein wenig Sicherheit finde.

Es ist einfach fantastisch wie viele Kollegen man erreichen kann und wie toll die Community untereinander ist.

Und gerade jetzt ist die Zeit da sich über sein Insta mehr Gedanken zu machen und es auszubauen um den Kunden einfach zu zeigen es geht weiter, hier ist kein Stillstand und wir sind weiter da.

Kostenloser Minikurs für Friseure
Und das ist dann auch mein Stichwort Dir meine Anti-Corona-Koller-Aktion vorzustellen.

Denn aktuell machen wir alle eine ziemlich harte Zeit durch.

Aber wir können die Zeit zu Hause nutzen um gestärkt aus der Sache rauszugehen.

Um das im Social Media Bereich abzudecken biete ich euch nächste Woche meinen 5 tägigen KOSTENLOSEN Minikurs “Waschen-Schneiden-Instagram” an.


Wenn Du also Lust hast Dein Instagramprofil so richtig zu frisieren? Mehr Wunschfollower und Wunschkunden anzuziehen? Dich authentisch auf Insta zu zeigen? Und die “zu Hause”Zeit mit etwas sinnvoller Ablenkung zu verbringen?

Dann klick hier und sei dabei .

Per Mail sende ich Dir morgens eine kleine Aufgabe für den Tag. Mit einem minimalen Zeitaufwand von ca 10- 15 Min. am Tag frisieren wir Dein Profil.

Das Beste daran? Du lernst nicht alleine, sondern bekommst Zugang zu einer exklusiven Facebookgruppe! Denn Social Distancing kann uns zumindestens hier nichts anhaben.
Tausch Dich mit anderen Teilnehmern aus und bekomme jeden Tag in einem LIVE Video alle Fragen des Tages beantwortet.


Also sei dabei…denn zu verlieren gibt es nichts. Lass uns Dein Insta frisieren und den Corona-Koller ein Schnippchen schlagen!

 

Natürlich verlinke ich Dir hier auch nochmal die KOSTENLOSE Online-Education von Fabian.

Hier kannst Du in der nächsten Zeit einiges rund um Balayage lernen. Egal ob Du „nur“ zuschauen magst oder dir gleich einen Puppenkopf schnappst und mitmachst; schau auf jeden Fall bei Addicted to Balayage vorbei.

Und wenn Du jetzt noch nicht genug hast, dann kannst Du Dir hier auch das gesamte Interview mit Fabian anhören.

Wir sprechen im Podcast ausserdem noch über eine ganze besondere Salongeschichte mit Moral und Fabian nimmt uns mit in seinen True Hair Fall.

Ich zeige Dir hier schon mal das Vorher/Nachher und gerne kannst Du selbst rätseln wie Fabian zu diesem Wahnsinnsergebnis gekommen ist —> Wir verraten es Dir aber auch im Podcast.


Ich wünsche Dir beste Gesundheit,

Deine Annemarie

Balayage Experte
2005 – 2008 Ausbildung zum Friseur
2008 – 2011 Stylist bei Douglas Hairdesign in Darmstadt und Frankfurt am Main
2011 – 2014 Salonleitung bei Douglas Hairdesign Stuttgart
2014 Weiterbildung Friseurmeister
Weiterbildung Kaufmännischer Fachwirt (HWK)
seit 2015 Selbstständiger Stylist und Colorist
2016 Weiterbildung zum Diplom Colorist (HWK)
2016 Gründung der Education-Marke „Addicted To Balayage“
 
 
Zusätzliche Tätigkeiten (aktuell)
 
Salon-Inhaber Fabian Maier – Balayage 
Founder / Educator Addicted To Balayage
Freier Educator Masters of Balayage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.